Berufsausbildungs-Förderverein
Brand-Erbisdorf e.V.
 
Industriegebiet Nord
Erzstraße 17
09618 Brand-Erbisdorf
 
Tel.: 037322 5278-0
Fax: 037322 5278-300
 
 
So finden Sie uns:
 
Zertifizierung:
 
 
Zertifikat Zertifikat

Berufsausbildung

Verbundausbildung – Was ist das?

Eine Verbundausbildung ist eine Kooperation von Betrieben und Bildungseinrichtungen mit dem Ziel, eine optimale Berufsausbildung auch für klein- und mittelständische Unternehmen zu organisieren, indem bestimmte Teile der Ausbildung in den Werkstätten des Bildungsträgers stattfinden. Dies sichert den Unternehmen einen qualifizierten eigenen Nachwuchs.

 

Unsere Dienstleistungen:

  • Berufliche Grund- und Fachbildung laut Ausbildungsordnung
  • Fachlehrgänge in Pneumatik, Kunststoffbearbeitung, Blechbearbeitung, Schweißen, CNC-Programmierung und CNC-Praxis,   SPS-Lehrgänge in der Elektrotechnik
  • Vorbereitung der Teilnehmer auf die Zwischen- und Abschlussprüfungen Teil 1 und Teil 2
  • Erteilung von zusätzlichem Stützunterricht (Prüfungsfächer, Englisch)
  • Beratungsangebote zu organisatorischen und rechtlichen Fragen der Berufsausbildung
  • Tests zur Auswahl zukünftiger Auszubildender
  • Beantragung und Abrechnung von Fördermitteln (SAB)
  • Lehrgänge zur betrieblichen Ergänzungsausbildung
  • Zertifikate für Abschluss von Lehrgängen Ergebnisse seit 1995
  • 470 Auszubildende aus 80 Unternehmen waren und sind bei uns zur Ausbildung

Alle zur praktischen Prüfung angetretenen Azubis haben diese auch bestanden, mit Leistungen über dem Kammerdurchschnitt. 23 Lehrlinge haben die Ausbildung erfolgreich vorzeitig beendet.

 

Finanzierung:

Die Verbundausbildung wird gefördert durch:

 


 

 


 

Ausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE)

 

Im Auftrag der Agentur für Arbeit Freiberg sowie des Jobcenters Mittelsachsens bildet der Berufsausbildungs-Förderverein Brand-Erbisdorf e. V. in verschiedenen Berufen aus. Zielgruppe für die BaE sind ausbildungsplatzsuchende Jugendliche und junge Erwachsene, die intensive und individuelle Betreuung benötigen und diese durch unser erfahrenes und fachlich qualifiziertes Personal erhalten.


Inhalte:
 

  • Ausbildungsabschnitte beim Bildungsträger und betriebliche Ausbildungsphasen im Unternehmen
  • sozialpädagogische Betreuung
  • Stütz- und Förderunterricht
  • Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung
  • Die Zuweisung der Auszubildenden erfolgt durch die Agentur für Arbeit und dem Jobcenter Mittelsachsen.

 

Förderung:

 


 

Behindertenspezifische Ausbildung (Reha)

 
Bei der Reha-Ausbildung wird zusätzlich auf die gesundheitlich bedingten Erfordernisse der jungen Menschen eingegangen. Die Zuweisung der Auszubildenden erfolgt durch das Reha-Team der Agentur für Arbeit.